1000-Jahr Feier

  • 1000 Jahre Wasbüttel: Festprogramm mit offenem Dorf

    2022 07 16az1Mindestens 1000 Jahre alt ist Wasbüttel. Die erste urkundliche Erwähnung im Jahr 1022 nimmt das Dorf als Anlass zum Feiern. Inzwischen steht das Festprogramm – mit einem Tag des offenen Dorfes am 28. August und einem verlängerten Jubiläumswochenende vom 1. bis 4. September.

  • Buntes Programm für 1000-Jahr-Feier

    2022 07 15bz1Die Höhepunkte der 1000-Jahr-Feier des Dorfes Wasbüttel rücken mit Riesenschritten näher. Das Programm für den Tag des offenen Dorfes am 28. August und das Festwochenende zwischen 1. und 4. September steht. Was das Festkomitee plant, verrät der mehrseitige Flyer mit Ortsplan, der dieser Tage in den Druck gehen und demnächst an alle Haushalte verteilt werden soll.

  • 1000 Jahre FESTPROGRAMM

    Insta FestprogrammDas Programm für die Geburtstagsfeier steht (kurzfristige Änderungen vorbehalten) und zeigt einmal mehr, was unser tolles Dorf alles kann!
    Seid alle herzlich eingeladen, mitzufeiern!
    Das Dokument kann hier heruntergeladen, ausgedruckt und verteilt werden, ein Programm-Flyer wird zusätzlich in den nächsten Tagen in den Wasbütteler Briefkästen zu finden sein.

    Viel Spaß bei „Entdecke Wasbüttel“ am 28. August von 11 bis 17 Uhr und dem nachfolgenden „Festwochenende“ vom 1. bis 4. September.

    Eure OrganisatorInnen und die Gemeinde Wasbüttel

  • Tag des offenen Dorfes in Wasbüttel

    Zur 1000-Jahr-Feier unter dem Motto „Wasbüttel l(i)ebenswert und mittendrin“ gibt es den Termin „Entdecke Wasbüttel“:

    Am Sonntag, 28. August, findet ein Tag des offenen Dorfes statt.
    Viele historische Höfe und interessante Grundstücke können von 11 bis 17 Uhr besucht werden.

    Es wird Führungen zur Dorf-Historie geben, Ausstellungen, auch Oldtimer-Motorräder, Autos und Trecker können besichtigt werden. Einblicke in schöne Gärten, kleine Konzerte und Mitmach-Angebote für Groß und Klein sind geplant.

    Es wird auch Stände zum Stöbern und Staunen geben, wie Second-Kleidung und schöne Stücke aus Haushaltsauflösungen. Die Vielfalt ist groß. Natürlich ist auch einiges über moderne Landwirtschaft zu erfahren, zum Beispiel zum Kartoffelanbau und zur Weiderindhaltung. Leckeres Essen, vieles aus Wasbütteler Produkten und Getränke werden von den Vereinen und Privatpersonen des Ortes angeboten.

    Wer sich jedoch noch einbringen möchte, kann sich gerne unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! per Mail melden.

    Aus der Allerzeitung vom 03.06.2022

  • Rundflüge über Wasbüttel

    Anlässlich der Feier zum 1000-jährigen Jubiläum werden Tickets im Vorverkauf für Hubschrauber-Rundflüge zum Preis von 60 Euro über Wasbüttel angeboten.
    Die Flüge sollen am 3. September und am 4. September stattfinden.

    • Der Vorverkauf startet ab sofort im Gemeindebüro (Mittelstraße 1) in Wasbüttel.
    • Des Weiteren werden immer mittwochs in der Zeit von 17 bis 18 Uhr Karten im Wasbütteler Feuerwehrhaus verkauft.

    Aus der Gifhorner Rundschau vom 24.05.2022

  • Jubiläumsdorf will sich in allen Facetten präsentieren

    2022 05 18bz1Die Aktivitäten zur 1000-Jahr-Feier der Gemeinde nehmen an Fahrt auf. Ein Baustein des Jubiläums soll der Tag des offenen Dorfes am 28. August sein. Die zuständige Arbeitsgruppe hat unter dem Motto „Entdecke Wasbüttel“ ein Programm mit Angeboten und Aktivitäten für Klein und Groß auf die Beine gestellt. Die Schauplätze des Geschehens sind flächendeckend über den Ort verteilt.

  • Wasbüttel braucht neues Geld: Rücklagen reichen nur noch für 2022

    2022 05 07az22022 kommt Wasbüttel voraussichtlich mit einem blauen Auge davon. Doch schon im kommenden Jahr droht der Gemeinde ein Konzept zur Haushaltssicherung, weil die Überschussrücklage dann nicht mehr ausreicht, um das zu erwartende Defizit aufzufangen.

  • Kleiderspenden Aufruf

    Ich würde gerne beim Tag des offenen Dorfes einen Secondhand-Kleiderstand anbieten. Dafür suche ich nach gut erhaltenen Kleidungstücken. Besonders ist auch Männer Bekleidung erwünscht, sowie Hemden, T-Shirts, Pullover, Jacken und vieles mehr. Gerne können Sie auch Accessoires wie Hütte, Taschen, Ketten und ähnliches bei mir abgeben.

    Der Erlös geht an den Verein Gemeinsam für Kinder von Ines Buchholz.

    Übergebliebene Kleidung wird an das Soziale Kaufhaus gespendet oder kann nach Ende der Veranstaltung,
    um 17 Uhr, wieder abgeholt werden.

    Die Kleiderspenden bitte im Buchenweg 1, Wasbüttel unters Carport
    legen.

    Anne Thorwarth

  • 1000 JAHRE WASBÜTTEL

    Flyer Logo 1000 Jahre2022 - Unser schönes Wasbüttel wird nun 1000 Jahre alt!

    Es hat einen reifen Kern, erzählt interessante Geschichten, wächst in die Zukunft. Unser Dorf beherbergt engagierte
    BürgerInnen mit tollen Ideen, bietet Gemeinschaft und Aktion.

    Und es ist umringt von Wiesen, Wald und Wasser, liegt perfekt im Kreuz der Städte.

    Wasbüttel ist li()ebenswert & mittendrin.

    Mit euch allen wollen wir den Dorfgeburtstag feiern!

    • 28. August, 11-17 Uhr: „Entdecke Wasbüttel“, Tag des Offenen Dorfes
    • 1.- 4. September: Festwochenende

     

    Wir freuen uns,

    euer Wasbütteler Orga-Team.

  • Festkomitee will es zur 1000-Jahr-Feier mächtig krachen lassen

    2022 04 16bz1Die Vorbereitungen für die 1000 Jahr-Feier in Wasbüttel laufen auf Hochtouren. Das Festkomitee aus Politik und Vereinen um Frithjof Düsel hat sich dafür allerhand einfallen lassen. Geplant sind ein bunter Markttag im alten Dorfkern, Benefizläufe für Klein und Groß sowie ein Festwochenende vom 1. bis 4. September. Ein schickes Jubiläums-Logo existiert bereits.

  • Das zweite Schild steht!

    Tewenklint 1000 Jahr Schild P262061 DC GH5 pc

    Das Jubiläumslogo mit der großen 1000 und den drei Elementen unseres Wappens darauf ist ein Hingucker. Als Klaus-Dieter Brandt Margit Tills Entwurf für eine Eichenbohle mit dem markanten Logo sah, war er begeistert. Die ca. 80 x 100 cm große Bohle mit verwitterter Oberfläche gefiel dem Hobby-Tischler. Doch Eichenbohlen dieser Größe sind rar.

  • 1000 Jahre Wasbüttel: Hinweisschilder fürs Jubiläum

    2022 03 14az1Wasbüttel bereitet sich mit großen Schritten auf die 1000-Jahrfeier vor. Dazu gehört mehr als Festwochenende und Chronik. Denn das Dorf soll für Einwohner und Besucher auch möglichst prachtvoll aussehen. Der Bauausschuss der Gemeinde machte sich deshalb auf den Weg durch den Ort und sah sich einige Stellen an, die bis Anfang September – dann steigt das große Festwochenende – noch verschönert werden sollen. Anregungen von Bürgern nahmen die Politiker dabei gern an.

  • 1000 Jahre Wasbüttel: Ein erster Blick in die fast fertige Chronik

    2022 02 25az11000 Jahre sind seit der ersten urkundlichen Erwähnung von Wasbüttel vergangen. Das Dorf nimmt das zum Anlass für eine große Jubiläumsfeier vom 1. bis 4. September. Die Planung dafür läuft. So gut wie fertiggestellt ist dagegen schon jetzt die Chronik, die pünktlich zum Fest erscheinen soll.

  • Rat Wasbüttel stellt sich personell neu auf

    2022 01 20bz1Mit der Wahl der stellvertretenden Vorsitzenden für die drei Fachausschüsse machte der Gemeinderat in seiner zweiten Sitzung der neuen Wahlperiode die personelle Neuaufstellung komplett. Im Block wählte das Gremium Ute Steffen (SPD) als Vize im Finanzausschuss, Manfred Altenkirch (WWG) als Nummer zwei im Jugend-, Kultur–und Sportausschuss sowie Arne Matthiesen (CDU) zum zweiten Mann im Bau-, Umwelt- und Wegeausschuss.

  • 2022 im Blick: Wasbüttel bereitet sich auf die 1000-Jahr-Feier vor

    2020 10 01az1

    Wasbüttel feiert im Jahr 2022 sein 1000-jähriges Bestehen – und will das mit einem großen Festwochenende feiern. Einen Termin und erste Ideen gibt es schon. Was fehlt, sind Freiwillige, die sich im Festausschuss einbringen wollen. „Es soll ein Ruck durch Wasbüttel gehen, damit sich das Programm mit Leben füllt“, wünscht sich Bürgermeister Hartmut Jonas.

  • „Erzähl doch mal, wie’s früher war“

    2019 04 11az2„Erzähl doch mal, wie’s früher war“: Die Wasbütteler gehen mit einer neuen Veranstaltungsreihe in der Alten Schule auf Spurensuche in der Vergangenheit ihres Dorfs. Einmal im Monat laden Klaus-Dieter Brandt sowie Renate und Manfred Altenkirch zum gemütlichen Plaudern bei Kaffee und Kuchen in die Schulstube ein, bei der Premiere ging es um die Molkerei.

  • Viele offene Fragen zur alten Dampfmolkerei in Wasbüttel

    2019 04 11bz1Unter dem Motto "Erzähl mal, wie es früher war" startete am Dienstag in der Alten Schule ein neues Format, das auf gesellige Weise neuen Stoff für die Dorfchronik liefern soll, die im Jahre 2022 zur 1000-Jahr-Feier der Gemeinde erscheinen soll.

  • Ein Team für die Chronik, eins für die Veranstaltungsorganisation

    2019 01 18az1Das vielleicht größte Jahr seiner Geschichte erwartet Wasbüttel 2022. Dann feiert das Dorf 1000-jähriges Bestehen. Gedacht ist mindestens an ein verlängertes Festwochenende, womöglich sogar eine Jubiläumswoche! Die Planung hat begonnen.

    Ein bunt gemischter Helferkreis traf sich am Mittwochabend in der Alten Schule. „Es ist schön, dass wieder so viele hier sind“, sagte Bürgermeister Hartmut Jonas. Er moderierte das inzwischen dritte Treffen. Man habe einige Vorschläge gesammelt, „in Stein gemeißelt ist aber noch nichts“, versicherte er. Man wolle zwei Teams bilden. Das eine erstellt eine Chronik, das andere übernimmt die Organisation der Festtage.

  • Wasbütteler planen den 1000. Geburtstag des Dorfes

    2019 01 09az1Altert Wasbüttel schneller als andere Orte? Oder wie ist es sonst zu erklären, dass erst 1951 der 900. Geburtstag des Dorfes gefeiert wurde und jetzt die Vorbereitungen laufen, um im Jahr 2022 den 1000. Geburtstag zu feiern? Die Chronisten schieben es auf die Wirren der Nachkriegszeit, die 1922 dazu führten, den Geburtstag zu vergessen.

  • Vorschläge zu 1000 Jahre Wasbüttel: QR-Codes, Theater und Chronik

    2018 09 08az11000 Jahre Wasbüttel – das muss gefeiert werden, darüber sind sich die Wasbütteler einig. Aber in welcher Form und mit welchen Inhalten, das bleibt noch zu klären. Noch ist Zeit, der runde Geburtstag steht erst im Jahr 2022 an. Am Donnerstagabend trafen sich etwa 30 Dorfbewohner, um erste Ideen zu sammeln.