Ein ungutes Ende nahm eine Vatertagstour bei Wasbüttel: Wie Polizeisprecherin Marie-Charlott Seffer berichtet, war dort eine Gruppe von 13 Heranwachsenden unterwegs. Ein 19-Jähriger setzte die Botschaft des selbstgemalten Schildes um: „Ihr hupt, wir trinken“ und lief zwischen Isenbüttel und Wasbüttel vor ein Auto. Dessen 20-jährige Fahrerin bremste zwar stark, erwischte den jungen Mann aber trotzdem.
Während er unverletzt blieb, sei laut Seffer das Auto beschädigt. Der Atemalkoholgehalt des 19-Jährigen lag bei 2,37 Promille, „gegen ihn wird ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet“.

Aus der Allerzeitung vom 27.05.2022

2022 04 29az1Seit dem vorigen Sommer gab es im Landkreis Gifhorn 16 Brände mit teilweise schweren Folgen, die meisten von ihnen in und um Wasbüttel. Nun haben Kriminalpolizei Gifhorn und Staatsanwaltschaft Hildesheim nach langwierigen Ermittlungen einen Tatverdächtigen gefunden, gegen den wegen Brandstiftung ermittelt wird, wie Gifhorns Polizeisprecherin Marie-Charlott Seffer mitteilt.

2022 04 13bz1Valery Netzer, der Pastor der Friedenskirche in Wasbüttel, brach vor zwei Monaten zu einer einmonatigen Pilgertour über dem Polarkreis auf – um für die einzigartige Welt zu beten, für ein friedliches Zusammenleben der Nationen und für ein ökologisches Handeln. Zurück in seinem Wohnort Calberlah berichtet der gebürtige Ukrainer über die Erlebnisse auf seiner Solo-Wintertour durch Schweden, während der der Krieg in seiner einstigen Heimat ausbrach.

2022 02 21bz1Zu erheblichem Sachschaden kam es in der Nacht von Samstag auf Sonntag bei einem Gebäudebrand im Wasbütteler Baumkampsweg. Kurz nach 2 Uhr wurden die Kräfte der Samtgemeinde Isenbüttel alarmiert. Wie der Einsatzleiter und stellvertretende Ortsbrandmeister der Ortswehr Wasbüttel, Nico Holzhaus, berichtete, galt es für die Kräfte, den Brandherd einzudämmen und von außen das Haus zu löschen. Auch habe man versucht, einen Innenangriff durchzuführen, was sich aber aufgrund der hohen Hitzeentwicklung nicht habe umsetzen lassen.

Das Bangen hat ein Ende: Der Allerzeitung liegt eine Information an sämtliche Bürgermeisterinnen und Bürgermeister aus den Samtgemeinden Brome und Isenbüttel vor, wonach Giffinet sich bereit erklärt hat, dort auch die so genannten schwarzen Flecken mit Glasfaseranschlüssen inklusive der kostenlosen Hausanschlüsse auszubauen, obwohl die vereinbarte Quote von 60 Prozent der Haushalte in den ausbaufähigen Gebieten nicht erreicht wurde.

2021 05 31az1Feueralarm in der Nacht zum Samstag: Wenige Minuten vor zwei Uhr wurde eine Rauchentwicklung und Funkenflug in der Calberlaher Straße in Wasbüttel gemeldet. Ein landwirtschaftliches Gebäude brannte. Die Feuerwehren Wasbüttel und Isenbüttel wurden durch die Einsatzleitstelle im Gifhorner Heidland umgehend alarmiert. Sie rückten sofort aus.

Lebensgefährliche Verletzungen hat sich ein 24-jähriger Motorradfahrer am Montag gegen 17 Uhr bei einem Unfall auf der Kreisstraße 64 zwischen Wasbüttel und Ohnhorst zugezogen. Er kam mit seinem Bike in einer Rechtskurve Richtung Ohnhorst laut Polizei von der Straße ab, geriet in den Gegenverkehr und stieß dort mit einem PKW zusammen. Dessen Fahrer wurde leicht verletzt.

Der 24-Jährige kam mit dem Rettungshubschrauber in ein Magdeburger Krankenhaus. Er habe zahlreiche Frakturen und Kopfverletzungen davongetragen. Schadenshöhe: zirka 15.000 Euro. Als Unfallursache vermutet die Polizei überhöhte Geschwindigkeit.

Aus der Gifhorner Rundschau vom 27.04.2021

2020 10 06bz1Es riecht nach frischer Erde. Im langsamen Schritttempo fährt der Trecker Richtung Süden, der Herbstsonne entgegen. Hinter ihm angekuppelt rollt und rumpelt die Erntemaschine. Acht Helfer fahren mit, Bianca Lütje und Tina Gaus sind auch dabei. Die Süßkartoffelernte steht an – und das heißt: ohne Handarbeit geht es nicht, da muss jede verfügbare Arbeitskraft mit ran. Die verwertbaren Knollen, die genau genommen Wurzeln sind, raussuchen, grob von der Erde befreien und aufs Fließband legen. So füllt sich Holzkiste für Holzkiste mit den rot-orangen Batate aus dem Papenteich.

2016 09 09az1Die Idee, ein mehr als 300 Jahre altes Fachwerkhaus unter tatkräftiger und engagierter Beteiligung von Kindern und Jugendlichen wieder aufzubauen, hat die Interessengemeinschaft Bauernhaus begeistert. Bundesvorsitzender Stefan Haar übergab gestern einen Sonderpreis des Vereins an den Gifhorner Kinderschutzbund, auf dessen Gelände das historische Gebäude errichtet worden ist.

Einwohner in Calberlah, Gifhorn, Isenbüttel und Wasbüttel sollen ab sofort schneller als bisher im Internet surfen können: Vodafone stellt nun Kabel-Internetanschlüsse mit bis zu 200 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) im Download und bis zu 12 Mbit/s im Upload zur Verfügung.

Das teilt das Unternehmen in einer Pressemitteilung mit. Somit könnten jetzt rund 24000 Kabelhaushalte von dem aktuellen Internetausbau des Unternehmens profitieren.
Der Ausbau soll noch weitergehen.
Und: Die Kabelnetze seien für die Zukunft gerüstet: So erwarte Vodafone, die Kapazität im Kabel perspektivisch auf bis zu 20 Gigabit/s erhöhen zu können.

Aus der Braunschweiger Zeitung, Gifhorn - 24. November 2015 - Gifhorner Lokales - Seite 19

Der Bericht über die gestiegene Zahl von Fahrrad-Diebstählen in Wasbüttel hat die AZ-Leser sensibilisiert – die Zahl der Registrierungen bei der Polizei nahm daraufhin zu.

Im Juni hatte die AZ über einen Fahrraddieb berichtet, der in Wasbüttel sein Unwesen trieb – und es dabei vor allen Dingen auf unabgeschlossene Drahtesel abgesehen hatte. „Daraufhin sind doch einige Bürger mehr als sonst erschienen und haben ihre Fahrräder registrieren lassen“, so Hartmut Trappe von der Isenbütteler Polizei.

Die Menschen für die Bedeutung des kulturellen Erbes sensibilisieren – das will die Deutsche Stiftung Denkmalschutz mit dem alljährlichen Tag des offenen Denkmals. Daran beteiligte sich jetzt auch der Kinderschutzbund Gifhorn. Das neue alte Jugendhaus wurde präsentiert.