Bisher konnten Sie hier lesen, was die Allerzeitung und die Gifhorner Rundschau aktuell über Wasbüttel zu berichten hatten.
In Zukunft werden wohl die Beitrage der Gifhorner Rundschau hier nicht mehr erscheinen.

Hintergrund

Um die Beiträge auf die Homepage zu bringen, kann man die Artikel aus der Zeitung abtippen und die Fotos scannen. Das ist allerdings recht aufwendig.
Deshalb kopiere ich die Beiträge - mit Genehmigung der Verlage - aus dem E-Paper der Zeitungen und bereite sie für die Wasbütteler Homepage auf.

Am 27.6.2014 hat mir die Gifhorner Rundschau mitgeteilt, dass der monatliche Bezugspreis für das E-Paper ab 1.7. nun 24,20 Euro betragen wird. Damit hat sich der Preis seit Ende 2013 um über 50% erhöht.

Folge

Ich bin zwar bereit, täglich unentgeltlich die Zeitungen nach Artikeln über Wasbüttel zu durchsuchen und für die Homepage aufzubereiten.
Aber ich bin nicht bereit, dafür auch noch fast 300 Euro jährlich zu bezahlen.

Was nun?

Damit die Beiträge der Gifhorner Rundschau über Wasbüttel hier weiterhin erscheinen können, gibt es folgende Möglichkeiten:

  1. Ein Abonnent der Gifhorner Rundschau tippt die Beiträge ab, scannt die Bilder und stellt mir beides zur Verfügung oder stellt es selbst auf der Homepage ein.
  2. Ein Abonnent des E-Papers der Gifhorner Rundschau stellt mir Text und Bilder zur Verfügung oder stellt es selbst auf der Homepage ein.
  3. Eine Person oder Organisation spendet jährlich 300 Euro für das E-Paper Abonnement der Gifhorner Rundschau.

Falls Sie helfen wollen, schreiben Sie mir unter

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • oder über das Kontaktformular (dort als "An" den Webmaster auswählen)

Manfred Altenkirch

 

Foto: Gifhorner Rundschau vom 30.6.2014