2021 12 21bz1Tisch- und Türkränze, Sträuße und Gestecke in verschiedenen Farben sowie Geschenkpakete mit Wasbütteler Leckereien konnten vorbestellt werden.

Am Samstag vor dem ersten Advent war es dann so weit, alle Weihnachtsbestellungen wurden trotz Regens unter Einhaltung der Corona-Regeln abgeholt. Ungeachtet der großen Herausforderung für das Team vom Wasbütteler Förderverein zur Förderung der Kinderkrebshilfe hat die Organisation und Herstellung sowie die Ausgabe der Bestellungen reibungslos funktioniert.

Am Nachmittag überreichten Carmen Bundfuss und ihr Team von „altedinge“ einen Betrag in Höhe von 1400 Euro als Spende an den Verein.

Auch „altedinge“ kommt aus Wasbüttel und bringt sich, genau wie viele andere Wasbütteler Bürger, in dieses Geschehen mit ein. Der Verein sagt noch einmal vielen Dank an alle fleißigen Helfer, die mit ihren Spenden dafür sorgten, dass am Ende eine große Geldsumme zusammengetragen worden ist. Unter anderem haben sich auch der Kindergarten, die Schule und die Friedenskirche aus dem Ort beteiligt.

Großer Dank geht auch an den Hagebaumarkt Gifhorn für die freundliche Unterstützung, den Hof Alpers, an den Hof Hoffmann, an Gaus-Lütje Kartoffeln und Black Palm. Sobald es die Corona-Lage wieder erlaubt, soll es für alle Helfer eine Feier zum Dank für die tatkräftige Mithilfe und das gute Gelingen des diesjährigen „Wasbütteler Weihnachtsmarktes auf Bestellung“ geben.

Aus der Gifhorner Rundschau vom 21.12.2021, Foto: privat