Translate to...

afarbgzh-CNenmkfarosw

Auf dem Gelände des Kinderschutzbundes Gifhorn e. V. in Gifhorn in der Winkeler Straße wird zurzeit ein Fachwerkhaus aufgebaut, das vorher in Wasbüttel, Im Winkel 3, stand.

Es handelt sich dabei um ein Heuerlingshaus, das entweder 1698 oder 1798

als Teil eines großen Hofes erbaut wurde. Von der Hofstelle stehen noch eine Scheune und ein Wohnhaus, das gut 100 Jahre alt ist.
Das Heuerlingshaus, das seit den Siebzigern unter Denkmalschutz stand, war bis ca. 1990 zu Wohnzwecken vermietet, stand anschließend aber wegen Baufälligkeit leer. 

Es verfiel immer mehr.

1998 fiel es Volker Mühlbauer als Mitglied der Interessengemeinschaft Bauernhaus auf. Er kaufte es auf Abriss für den Kinderschutzbund. Die Abbruchgenehmigung wurde im Januar 2001 erteilt, der Abbruch erfolgte umgehend. Der Beginn des Wiederaufbaus verzögerte sich, die abgetragenen Baumaterialien mussten zwischengelagert werden.

Mittlerweile steht das Fachwerkgerüst des Vierständerhauses auf einem Betonfundament auf dem Gelände an der Winkeler Straße. Etliche Holzteile wurden erneuert. Dachziegel, Ziegel und Sandsteinplatten warten aufgeschichtet auf ihren Einsatz.

Am ehemaligen Standort in Wasbüttel wurde 2003 ein modernes Einfamilienhaus gebaut.

Ein Bild aus alten Zeiten - das unbewohnte Fachwerkhaus verfällt allmählich
Ein Bild aus alten Zeiten - das unbewohnte Fachwerkhaus verfällt allmählichvon Fritz Siebrecht
Ein Bild aus alten Zeiten - das unbewohnte Fachwerkhaus verfällt allmählich
Das Fachwerkgerüst - nun aufgebaut  in Gifhorn
Eine Aquarellzeichnung vom Haus (im Hintergrund), als es noch in Wasbüttel stand
Heute steht ein modernes Einfamilienhaus an der alten Stelle, rechts die alte Scheune

 Siehe auch Mitmach-Aktion: Sponsorenlauf für Gifhorns neues Kinderhaus

Die nächsten Termine